Leistungen

Alles rund um die Seebestattung

Wenn Sie auf der Suche nach einem erfahrenen und einfühlsamen Begleiter sind, der der oder dem Verstorbenen den Seefrieden ermöglicht, sind Sie bei uns richtig. Die Seebestattungs-Reederei Kapitän Marco Kempe ist ein zugelassener und geprüfter Betrieb mit der Erlaubnis für Seebestattungen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrografie.

Der Ablauf einer Seebestattung

Der Ablauf mit Angehörigen

Nachdem die Angehörigen von der Crew des Schiffes empfangen wurden, erläutert der Kapitän den Ablauf der Beisetzungsfahrt und die Wetterverhältnisse. Folgend legt das Schiff mit der Flagge auf halbmast in Richtung See ab. Die Fahrt zur Beisetzungsposition wird oft mit Gesprächen über den Verstorbenen, einer Andacht durch einen Geistlichen oder der Ansprache eines weltlichen Redners gestaltet. Auch die individuelle, musikalische Begleitung durch CDs oder Livemusik ist möglich.

Auf der Beisetzungsposition angekommen hält der Kapitän nach seemännischer Tradition eine kurze Ansprache und schlägt anschließend das Achtglas, welches den Wachwechsel einläutet. Dieser ist ein zentrales Element des traditionellen, seemännischen Rituals: Eine Persönlichkeit verlässt das Schiff des Lebens und übermittelt der Nachwelt die Wache. Im Anschluss wird die Urne der See übergeben.

Als letzte Ehrerweisung der oder dem Verstorbenen gegenüber zieht das Schiff Drehkreise um die Beisetzungsstelle – Zeit für die Angehörigen, um in Ruhe, in stillem Gedenken, zu verweilen und mitgebrachte Blumen der Urne folgen zu lassen. Bevor das Schiff die Rückreise antritt, wird die Flagge von halbmast auf vollmast gesetzt, und die Crew verabschiedet sich durch drei lange Töne aus dem Schiffstyphon auf seemännische Art von der oder dem Verstorbenen.

Mit langsamer Fahrt wird Kurs Richtung Heimathafen genommen. Nach der Seebeisetzung erhalten die Angehörigen einen Auszug aus dem Schiffstagebuch und einen hochwertigen Seekartenausschnitt.

Über die Gedenkfahrt


Abweichungen sind jeder Crew vorbehalten. Zudem variiert der genaue Ablauf je nach Wunsch der Familien und Angehörigen und wird immer individuell im Vorfeld besprochen.

mehr

Der Ablauf ohne Angehörige

Können die Angehörigen oder Freunde den letzten Weg der oder des Verstorbenen nicht begleiten, führen wir die „Stille Seebestattung“ genauso würdevoll und in seemännischer Tradition durch wie eine Seebestattung mit Begleitung. Die Seeurne wird an Bord des Schiffes aufgestellt, zum Bestattungsgebiet gefahren und dort in aller Stille dem Meer übergeben. Die Angehörigen erhalten anschließend einen Auszug aus dem Schiffstagebuch mit den genauen Koordinaten der Bestattungsstelle und einen Seekartenausschnitt. Auch bei der „Stillen Seebestattung“ garantieren wir einen würdevollen Ablauf auf dem Weg zur letzten Ruhe.

mehr

Bei Fragen zum Ablauf der Seebestattung suchen Sie bitte unseren Kontakt.

Unser Service für die Gestaltung der Seebestattung

Bewirtung an Bord

Im Zuge der Beisetzungsfahrt bieten wir eine Bewirtung direkt an Bord an. Diese findet in der Regel nach der Beisetzung statt und gibt den Angehörigen die Möglichkeit, noch einmal gemeinsam an den lieben Menschen zu denken. Eine liebevoll gedeckte Tafel, zum Beispiel mit Kuchen oder belegten Broten, Kaffee, Tee, Softdrinks oder auch alkoholischen Getränken kann zu einem entspannten und unvergesslichen Schiffsaufenthalt beitragen. Gerne richten wir uns nach Ihren Wünschen und organisieren die Bewirtung an Bord.

Bewirtung an Land

Wenn der Wunsch besteht, die Seebestattung mit Verwandten und Freunden in einem Restaurant oder Café an Land ausklingen zu lassen, sind wir Ihnen gerne behilflich. Bitte sprechen Sie uns dann an.

Übernachtung

Bei weiteren Anreisen wird eventuell eine Übernachtung in einem Hotel oder einer Pension gewünscht. Für Ihren Aufenthalt empfehlen wir Ihnen gerne etwas Passendes. 

Seeurnen

Die Urne für die Beisetzung einer oder eines Verstorbenen auf See muss besondere Bestimmungen erfüllen. Eine zugelassene Seeurne löst sich je nach Material nach einer bestimmten Zeit (ca. 36-74 Stunden) auf dem Grund des Meeres vollständig auf.

Auf Wunsch bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Seebestattungsurnen. Selbstverständlich können aber auch eigene, den gesetzlichen Bestimmungen entsprechende Urnen verwendet werden.

Blumenschmuck

Auf der Fahrt zum Gebiet der Seebestattung wird die Urne stilvoll an Bord aufgestellt. Ein individuell nach den Wünschen des Auftraggebers gefertigtes Blumenarrangement kann dem Anlass einen noch würdevolleren Rahmen verleihen. Je nach Bedarf kann ein Blumentuff oder ein Blütenkranz die Urne schmücken, auch ein Blumengebinde aus den Lieblingsblumen der oder des Verstorbenen oder einzelne Blüten neben der Urne können ein stimmungsvolles Ambiente erzeugen.

Viele Trauergäste hegen den Wunsch, im Anschluss an die Seebestattung Blumen als letzten Gruß dem Meer zu übergeben. Diese sorgen für einen stimmungsvollen Anblick, während das Schiff die Beisetzungsstelle umkreist. Gerne organisieren wir die Ausschmückung mit Blumen Ihrer Wahl und sorgen dafür, dass alle mitfahrenden Trauergäste am Bestattungstag ihren letzten Gruß an Bord vorfinden. Bitte sprechen Sie uns einige Tage vor der Seebestattung darauf an.

Bei schlechtem Wetter

In Einzelfällen kann es vorkommen, dass wir aufgrund des Wetters eine Fahrt absagen müssen. In diesem Fall werden wir Sie als zuständigen Bestatter und die Angehörigen zwei Tage vor dem Beisetzungstermin informieren. Selbstverständlich werden wir versuchen, mit ihnen oder direkt mit den Angehörigen einen neuen Termin zu finden. Sollten Sie nichts von uns hören, können Sie davon ausgehen, dass die Seebeisetzungsfahrt wie geplant stattfinden wird.

Aktuelles

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage ist es uns leider nicht möglich, Sammelgedenkfahrten durchzuführen. Das gilt nicht für Einzelgedenkfahrten – diese sind zur Zeit mit maximal 7 Personen möglich.

Sollte sich an diesen Verordnungen etwas ändern, werden Sie an dieser Stelle entsprechende Informationen finden.