Seebestattung in der Nordsee, in der Ostsee oder in jedem anderen Weltmeer

Würdige Bestattung ihres Angehörigen auf See.

Schon immer legten die Menschen – in allen Kulturepochen von der Urzeit bis heute –
großen Wert auf die würdige Beisetzung ihrer Toten. Eine Seebestattung, die
Urnenbeisetzung nach traditionellem Ablauf, ist eine der Möglichkeiten, einem
geliebten Angehörigen das letzte Geleit zu geben. Wenn Sie beispielsweise eine
Seebestattung in der Ostsee, in der Nordsee oder irgendwo anders auf der Welt wünschen sind wir Ihre richtiger Ansprechpartner

 

Seebestattungs-Reederei Kapitän Marco Kempe

www.frieden-auf-see.de

Alles über unsere Seebestattung

Abfahrthäfen, Schiffe, See-Urnen-Auswahl, Gedenkstätte, Bildergalerie, Rechtslage in
Deutschland, Geschichte der Seebestattung. Wir sind Tag und Nacht für Sie zu erreichen.

           

Wenn Sie auf der Suche nach einem erfahrenen und einfühlsamen Begleiter sind der dem
Verstorbenen den Seefrieden ermöglicht, sind Sie bei uns richtig. Die Seebestattungs-Reederei Kapitän Marco Kempe ist ein zugelassener und geprüfter Betrieb mit der Erlaubnis für Seebestattungen des Bundesamtes für Schifffahrt und Hydrographie.

Urnenbestattung

Den Ablauf stimmen wir gerne gemeinsam mit ihnen ab.

Häufig beginnt eine Seebestattung in Travemünde. Die meisten von uns durchgeführten
Bestattungen finden in der Nord- und  Ostsee statt. Der Ablauf einer Urnenbeisetzung könnte beispielsweise folgendermaßen aussehen:

 

Nachdem die Angehörigen von der Crew des Schiffes in Travemünde empfangen
wurden, erläutert der Kapitän den Ablauf der Beisetzungsfahrt und die
Wetterverhältnisse. Nun legt das Schiff mit der Flagge auf Halbmast in Richtung
See ab. Die Fahrt zur Beisetzungsposition wird oft mit Gesprächen über den
Verstorbenen, eine Andacht durch einen Geistlichen oder die Ansprache eines
weltlichen Redners gestaltet. Auch die individuelle, musikalische Begleitung
durch CDs oder Live Musik ist möglich. Dort angekommen, hält der Kapitän in
seemännischer Tradition eine kurze Ansprache und schlägt anschließend das
Achtglas, welches den Wachwechsel einläutet. (Zentrales Element des
traditionellen, seemännischen Rituals ist der symbolische Wachwechsel. Eine
Persönlichkeit verlässt das Schiff des Lebens und übergibt der Nachwelt die
Wache). Im Anschluss wird die Urne  der See übergeben…Das Schiff
zieht als letzte Ehrweisung gegenüber dem Verstorbenen Drehkreise um die Beisetzungsstelle
- Zeit für die Angehörigen um in Ruhe, in stillem Gedenken, zu verweilen und
mitgebrachte Blumen der Urne folgen zu lassen. Bevor das Schiff die Rückreise
antritt wird die Flagge von Halbmast auf Vollmast gesetzt und die Crew
verabschiedet sich auf seemännische Art von dem Verstorbenen durch das
Erklingen drei langer Töne aus dem Schiffstyphon. Mit langsamer Fahrt wird Kurs
Richtung Heimathafen genommen. Nach der Seebeisetzung erhalten die Angehörigen
einen Auszug aus dem Schiffstagebuch und einen hochwertigen
Seekartenausschnitt. Mit den dort vermerkten Koordinaten der
Beisetzungsposition ist es möglich, später mit uns Gedenkfahrten durchzuführen.



Abweichungen sind jeder Crew vorbehalten.



Gerne sind wir Ihnen und den Angehörigen bei der individuellen Gestaltung
 der Seebestattung behilflich. Bei Bedarf helfen wir auch bei der Auswahl
und Bestellung eines persönlichen Blumenarrangements.

 

Die Details der Beisetzung legen wir gerne gemeinsam mit Ihnen – im
Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen – fest.

 

Wenn Sie einen Trauerfall zu beklagen haben und eine Seebestattung in
der Ostsee, Nordsee oder auf einem anderen Meer wünschen, melden Sie sich gerne
bei uns. Wir sind gerne persönlich für Sie da.

 

Ihr

Kapitän Marco Kempe

Seebestattungs-Reederei Kempe